Allgemeine Geschäftsbedingungen

Dein Seelenstein

 

 

Geltung

 

Nachstehende allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) geltend für sämtliche Lieferungen und Leistungen über den Webshop http://deinseelenstein.at. Den allgemeinen Geschäftsbedingungen entgegenstehende oder davon abweichende Vorschriften des Kunden werden nicht anerkannt.

 

Dein Seelenstein, Mag. Sonja Liegler, Am Forst 8, 3011 Irenental (im Folgenden auch als Anbieter bezeichnet) behält sich als Betreiber des Onlineshops vor, die allgemeinen Geschäftsbedingungen unter Bekanntgabe der Gültigkeit zu ergänzen bzw. zu ändern.

 

Mit der Abgabe einer Bestellung erklärt sich der Kunde mit den vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden und an sie gebunden.

 

Bei Rechtgeschäften mit Verbrauchern im Sinne des österreichischen Konsumentenschutzgesetzes gelten diese allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen insoweit, als sie nicht zwingend anzuwendenden Bestimmungen des Konsumentenschutzgesetzes widersprechen.

 

Für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Dein Seelenstein und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung durch den Kunden geltenden Fassung

 

Der Vertragsinhalt und die Vertragssprache sind deutsch.

 

Vertragsabschluss

 

Die Präsentation der Waren im Online-Shop beinhaltet kein bindendes Angebot des Anbieters. Es handelt sich vielmehr um eine Aufforderung an den Kunden, dem Anbieter ein verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages zu unterbreiten.

 

Jede Bestellung des Kunden stellt ein verbindliches Angebot an den Anbieter auf Abschluss eines Kaufvertrages über die bestellte Ware dar. Durch Anklicken des Buttons „Bestellung senden“ im Webshop gibt der Kunde ein solches Angebot zum Erwerb der im Warenkorb enthaltenen Waren ab. Damit anerkennt der Kunde auch die allgemeinen Geschäftsbedingungen als für das Rechtsverhältnis mit dem Anbieter für allein maßgeblich.

 

Nachrichten gehen dem Anbieter ausschließlich während der üblichen Geschäftszeiten (Montag bis Freitag von 9:00 bis 16:00 Uhr mit Ausnahme von gesetzlichen Feiertagen in Österreich) zu. Außerhalb dieser Zeiten auf dem Server des Anbieters einlangende Nachrichten gelten erst am nächsten Arbeitstag als zugegangen.

 

Der Anbieter wird den Zugang der Bestellung des Kunden mit E-Mail bestätigen (Bestellbestätigung). Diese Zugangsbestätigung stellt jedoch keine Annahme der Bestellung dar.

 

Der Kaufvertrag kommt erst zustande, indem der Anbieter dem Kunden eine ausdrückliche Auftragsbestätigung übermittelt oder durch Auslieferung der Ware.

 

Die Auslieferung der Ware erfolgt nach Zahlungseingang.

Sollte aus vom Anbieter nicht zu vertretenden Gründen die Versendung einer vom Kunden bestellten Ware nicht möglich sein, wird diese in der Auftragsbestätigung nicht angeführt. Über Waren, die in der Auftragsbestätigung nicht enthalten sind, kommt sohin kein Vertrag zustande.

Die Ausführung des Auftrages erfolgt innerhalb eines Zeitraumes von 14 Tagen ab Bestellbestätigung. Sollte dem Anbieter die Einhaltung dieses Zeitraumes nicht möglich sein, wird der Kunde hierüber unverzüglich per E-Mail informiert; es liegt sodann kein Verzug seitens des Anbieters vor.

 

Eine Übertragung der Rechte aus dem mit dem Anbieter abgeschlossenem Vertrag an Dritte bedarf der schriftlichen Zustimmung des Anbieters.

Dem Kunden ist bekannt, dass das Internet kein sicheres Kommunikationsmedium ist und dass Daten, die über das Internet versandt werden, einerseits bekannt werden können und andererseits von Dritten verändert werden können. Der Kunde trägt das Risiko, dass Daten nicht oder nicht in der von ihm gesandten Form beim Anbieter ankommen. Der Anbieter darf darauf vertrauen, dass die Daten in der Form, in der sie vom Anbieter erhalten werden, vom Kunden gesandt wurden.

 

Preise und Zahlungsbedingungen

 

Alle Preisangaben im „Dein Seelenstein-Shop“ sind Bruttopreise inklusive Umsatzsteuer.

Kosten für Verpackung und Versand werden gesondert in Form einer Pauschale in Rechnung gestellt und in der Bestellung als eigene Position ausgewiesen. Diese gelten durch den Kunden mit der Bestellung inhaltlich und der Höhe nach als genehmigt. Maßgeblich sind immer die zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Preise.

 

Der Kaufpreis ist ohne Abzug vor Auslieferung der Ware prompt zur Zahlung fällig. Im Fall der Nichtleistung des Kaufpreises liegt auch ohne gesonderte Mahnung Zahlungsverzug des Kunden vor.

 

Die Zahlung des Kaufpreises erfolgt nach Wahl des Kunden per direktem Bank Transfer oder per Paypal. Bei Bezahlung mit Kreditkarte (derzeit nur über Paypal möglich!) ist der Anbieter berechtigt, vor Bearbeitung der Bestellung zu überprüfen, ob die Kreditkarte des Kunden gültig ist und ob eine ausreichende Deckung für die Abbuchung des Kaufpreises vorhanden ist. Die Abbuchung mit Kreditkarte erfolgt unmittelbar vor Versendung der bestellten Ware aus dem Lager des Anbieters.

 

Befindet sich der Kunde mit der Bezahlung einer oder mehrerer Bestellungen des Anbieters in Verzug, behält sich der Anbieter unbeschadet sonstiger Rechte das Recht vor, die Ausführung der Bestellung nach seiner Wahl bis zur Bezahlung der aushaftenden Forderungen zurückzubehalten, oder nach Verstreichen einer angemessenen Nachfrist vom Vertrag zurückzutreten und Schadenersatz wegen Nichterfüllung zu verlangen.

Eine Aufrechnung durch den Kunden, welcher Konsument im Sinne des KschG ist, ist nur im Fall der Zahlungsunfähigkeit des Anbieters oder mit konnexen, unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen zulässig.

 

Unternehmer sind nicht berechtigt, gegen Forderungen des Anbieters aufzurechnen und /oder ein Zurückbehaltungsrecht geltend zu machen

 

 

Lieferung, Gefahrübergang, Eigentumsvorbehalt

 

Die Lieferung erfolgt an die vom Kunden angegebene Lieferanschrift.

Nach Zahlungseingang erfolgt die Lieferung

  • an Lieferadressaten in Österreich innerhalb von 1-5 Tagen,
  • an Lieferadressaten in den restlichen EU-Staaten innerhalb von 3-10 Tagen.
  • an internationale Lieferadressaten/Übersee individuelle Lieferzeit von 2-6 Wochen.

 

Die angegebenen Lieferzeiten stellen lediglich ungefähre Richtwerte und keine verbindlichen Liefertermine dar. Die Nichteinhaltung der Liefertermine berechtigt den Kunden erst dann zur Geltendmachung des Rücktrittsrechts, wenn der Anbieter trotz schriftlicher Setzung einer mindestens zweiwöchigen Nachfrist die Lieferung nicht durchführt.

 

Die Lieferfrist wird durch alle vom Parteiwillen unabhängigen Umständen, wie z.B. Fälle höherer Gewalt, unvorhersehbare Betriebsstörungen, behördliche Eingriffe, Transport- und Verzollungsverzug, Transportschäden, Arbeitskonflikte etc, um die Dauer der Behinderung verlängert.

 

Soweit Teillieferungen möglich sind, sind sie auch rechtlich zulässig. Jede Teillieferung gilt als eigenes Geschäft und kann gesondert in Rechnung gestellt werden

Mögliche Zahlungen für Zölle internationaler Bestellungen/Übersee können weder berechnet werden noch sind sie im Preis inkludiert!

 

Die Auslieferung der Ware erfolgt auf Gefahr des Anbieters. Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der Ware geht mit Absenden der Ware an den Kunden auf diesen über.

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum des Anbieters (Eigentumsvorbehalt).

 

 

Rücktrittsrecht

 

Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes (KSchG), kann er von einem im Fernabsatz geschlossenen Vertrag oder einer im Fernabsatz abgegebenen Vertragserklärung binnen 7 Werktage, wobei der Samstag nicht als Werktag zählt, ohne Angabe von Gründen, zurücktreten. Die Rücktrittsfrist beginnt bei Verträgen über Lieferung von Waren ab dem Tag ihres Eingangs beim Verbraucher. Die Rücktrittserklärung hat schriftlich zu erfolgen via Post oder E-Mail an kontakt@deinseelenstein.at. Eine Annahmeverweigerung bei Lieferung stellt jedoch keine Rücktrittserklärung dar.

 

Im Falle eines Rücktritts findet eine gänzliche oder teilweise Rückerstattung des Kaufpreises nur Zug um Zug gegen Zurückstellung der vom Kunden erhaltenen Waren statt. Bedingung hierfür ist, dass sich die Ware im unbenützten, unbeschädigten und verkaufsfähigem Zustand befindet sowie in der Originalverpackung mit der Original-Rechnung zurückgeschickt wird. Verpackungs- und Versandkosten so wie Nachnahmegebühren werden nicht rückerstattet. Die Kosten des (Rück)Versandes gehen zu Lasten des Kunden. Die Ware ist für den Versand entsprechend geschützt zu verpacken. Schäden an der Ware, die durch unsachgemäße Verpackung bei der Retournierung entstanden sind, werden dem Kunden in Rechnung gestellt. Bei Waren, die durch Gebrauchspuren beeinträchtigt sind, deren Verpackung beschädigt ist oder wenn Zubehör fehlt, wird von uns ein angemessenes Entgelt bzw. der tatsächlich entstandene Schaden verrechnet.

Das Rückgaberecht ist nicht gültig für preisreduzierte Ware und Waren anlässlich von Sonderverkaufsaktionen.

 

 

Mahn- und Inkassospesen

 

Im Falle des Zahlungsverzuges ist der Anbieter berechtigt, die Kosten für die entstehenden Mahnspesen in Höhe von pauschal € 10,00 pro erfolgter Mahnung sowie für die zusätzlich anfallenden Kontoführungskosten und die Evidenzhaltung des Schuldverhältnisses im Mahnwesen pro Halbjahr einen Betrag von € 3,00 zu verlangen.

 

Weiters ist der Anbieter berechtigt, die offenen Forderungen zu betreiben, wobei der Kunde sämtliche zur zweckentsprechenden Rechtsverfolgung erforderlichen Mahn- und Inkassospesen für die beauftragte Betreibung  bzw. die Kosten der Rechtsanwälte auf Basis der gesetzlichen Berechnungstarife zu ersetzen hat.

 

 

Gewährleistung

 

Gewährleistungsansprüche des Kunden richten sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

Auftretende Mängel sind unmittelbar nach Erhalt der Lieferung bzw. nach Sichtbarwerden bekannt zu geben. Wenn der Kunde Unternehmer im Sinne des KSchG ist, hat er die gelieferte Ware bzw. die erbrachte Leistung nach Erhalt unverzüglich auf Vollständigkeit, Richtigkeit und sonstige Mängelfreiheit zu prüfen und eventuelle Mängel unverzüglich zu rügen.

 

 

Schadenersatz

 

Der Anbieter übernimmt keine Haftung für Schäden, aus welchem Rechtgrund auch immer, insbesondere wegen Verzugs, Unmöglichkeit der Leistung, positive Forderungsverletzung, Verschulden bei Vertragsabschluss, Mangelfolgeschadens, Mängeln oder wegen unerlaubter Handlungen, welche infolge leichter Fahrlässigkeit durch den Anbieter oder Personen, für die der Anbieter einzustehen hat, verursacht werden.

 

Kunden, die Unternehmer im Sinne des KSchG sind, haben das Vorliegen von grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz zu beweisen. Bei Verträgen mit Konsumenten sind von diesem Haftungsausschluss Schäden an der Person und an zur Bearbeitung übernommenen Sachen ausgenommen.

 

 

Gerichtsstand / Erfüllungsort / Anwendbares Recht

 

Als Gerichtsstand für alle sich mittelbar oder unmittelbar aus dem Vertrag ergebenden Streitigkeiten gilt das für 3011 Irenental örtlich und sachlich zuständige österreichische Gericht als vereinbart.

Zahlungs- und Erfüllungsort für alle sich aus diesem Vertrag ergebenden Verpflichtungen ist Am Forst 8, 3011 Irenental.

Auf die Rechtsbeziehungen mit dem Kunden ist ausschließlich österreichisches materielles Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts und der Verweisungsnormen anzuwenden.

 

 

Salvatorische Klausel

Die Nichtigkeit oder Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt nicht die Rechtswirksamkeit der übrigen Bestimmungen. Diesfalls gelten jene Vereinbarungen als getroffen, welche rechtswirksam sind und der ursprünglichen Zielsetzung von „Dein Seelenstein“ am nächsten kommen.